Talk unterm Turm mit Thomas Morgenstern und Jens Voigt

Freuen Sie sich auf eine sehr emotionale Talkrunde mit dem Skispringer Thomas Morgenstern und dem Radrennfahrer Jens Voigt am 12. November 2014.

Thomas Morgenstern galt früh als der ungestüme Jungspund, der seinen aggressiven Absprungstil auch dann nicht zügelte, wenn der Wind um den Bakken Walzer tanzte. Mit vierzehn gewonnenen Goldmedaillen (acht bei Nordischen Skiweltmeisterschaften, drei bei Olympischen Winterspielen und drei bei Skiflug-Weltmeisterschaften) gilt Morgenstern als einer der erfolgreichsten Medaillengewinner. Wie hat er sich bei seinem letzten Sprung in die Tiefe gefühlt, was hat ihn emotional veranlasst mit gerade einmal 27 Jahren Abschied vom Leistungssport zu nehmen?

Mit dem gewünschten „Knall“ verlässt Radprofi Jens Voigt die Bühne des Leistungssports. In seinem letzten Rennen stellte der 43-Jährige einen neuen Stundenweltrekord auf und schreibt damit Sportgeschichte. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Jens Voigt durch seine Leistungen bei der Tour de France bekannt, bei der er von 1998 bis 2014 jedes Jahr startete und die er 13-mal beendete. Mit seiner 17. Teilnahme 2014 ist er zusammen mit George Hincapie (USA) und Stuart O‘Grady (Australien) Rekordteilnehmer der Rundfahrt. Jens Voigt hat im letzten Rennen seiner Karriere vorgelegt, jetzt wird sich zeigen, wer die Herausforderung annimmt.

Nun verlassen diese beiden Ausnahmeathleten die Bühne – nicht jedoch, ohne sich ein letztes Hintertürchen offen zu lassen. Welches das ist, erfahren Sie am Mittwoch, den 12. November 2014 von 17.30 bis 19.00 Uhr in den RathausPassagen am Alexanderplatz.

Parkplätze stehen Ihnen im angrenzenden Parkhaus ausreichend zur Verfügung (Einfahrt Grunerstraße). Die erste Stunde ist kostenfrei.